Gnocchi

 

Pasta, Pasta, Pasta…wir haben euch schon sehr viele, einfach nachzukochende Nudelrezepte vorgestellt. Und ehrlich gesagt, könnten wir uns davon noch tausende mehr ausdenken. Da aber nicht nur Pasta ein idealer Begleiter zum Wein ist, haben wir uns mal umgeschaut und euch ein anderes Rezept mitgebracht. Überraschung – es sind Gnocchi! 

 

Pastagerichte sind so vielseitig und lassen sich einfach immer wieder neu mit den verschiedensten Weinen kombinieren, dass wir einfach nicht drum rum kommen, euch auch heute wieder eine leckere, italienische Variation vorzustellen. Nachkochen ist wie immer mehr als erwünscht.

 

Zutaten

 

500 g Gnocchi (selbst gemacht oder gekauft)

1 Dose ganze Tomaten

Schlagsahne

Tomatenmark

1 Pkg. Mozzarellakugeln

1 kleine Zwiebel

1/2 Knoblauchzehe

Rotwein

Gemüsebrühe

Salz/Pfeffer

Kräuter der Provence

frischer Basilikum

 

Die Gnocchi in kochendes Wasser geben und zwei Minuten kochen lassen, wenn sie oben schwimmen, abseihen. In der Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Zwei Scheiben Knoblauch dazugeben. Einen Eßlöffel Tomatenmark kurz mit anbraten. Mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und kurz aufkochen.

 

Die Dosentomaten abtropfen lassen (sonst wird die Sauce zu flüssig) und in die Pfanne geben. Die Tomaten mit dem Kochlöffel zerkleinern. Mit Gemüsebrühe, Salz (wenig), Pfeffer und den Kräutern abschmecken. Den Herd abdrehen und in der warmen Sauce ein gutes Stück Butter schmelzen. Die Sahne schlagen und unter die Sauce heben. Zum Schluss in die warme Sauce die Mozzarellabällchen und Gnocchi geben und alles in der Pfanne schwenken.

 

Mit Basilikum und bei Bedarf mit Balsamicoreduktion dekorieren und heiß servieren. Unsere Weinempfehlung ist ein kräftiger Chianti, ganz wie in Italien. Guten Appetit!