Wein in der Kunst

 

Wein als Kulturgut in der Malerei und Kunst ist eine gelungene Symbiose. Es finden sich viele künstlerische Darstellungen durch die Jahrhunderte und verschiedenen Epochen. Grund genug dieses spannende kulturelle Thema näher zu beleuchten.

 

Wie ihr ja bereits wisst, entstand der erste Wein vor etwa 5000 Jahren in Ägypten. Belegt wurde dies durch Funde von Fresken (in den noch feuchten Putz gemalte Bilder, die so besonders haltbar werden) in den alten Königsgräbern und Tempeln. Aber nicht nur die alten Ägypter, sondern auch die alten Griechen und Römer waren ihrerseits große Wein-Fans. Dem griechischen Gott des Weines und der Trauben, Dionysos, wurden in der Antike Statuen aus Marmor gewidmet. Er wird oft mit Weinlaub und Trauben dargestellt, in der Hand hält er häufig einen Trinkbecher.

 

Bei den Römern ist der Gott des Weines unter dem Namen Bacchus bekannt. Die Römer waren bekannt für pompöse Feste, Orgien und ständige Rauschzustände die mit Wein erzeugt wurden. Bacchusstatuen wurden ihm zu Ehren an allen wichtigen Knotenpunkten des Weinhandels errichtet.

 

Im späten Mittelalter und der Neuzeit widmen sich die Künstler dem Thema Wein eher mit Pinsel und Farbe. So haben die großen Meister ihrer Zeit wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Caravaggio (Selbstbildnis als Bacchus), wie auch Rubens Bacchus als Thema zahlreicher Meisterwerke gewählt.

 

In der Neuzeit sind es vorallem Weinettiketten, die wahre Meisterwerke hervorrufen. So werden z.B. in dem berühmten Weingut Chateau Mouton-Rothschild moderne Künstler wie Marc Chagall gebeten, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Jedes Jahr gestaltet ein anderer bekannter Künstler das Ettikett, sei es Picasso, Miro oder Balthus.

 

Aber nicht nur Kunst mit Wein oder am Wein, sondern auch Kunst im Weinberg ist eine gute Kombination. So findet man nicht selten, Skulpturen und Kunstobjekte sowie Angebote wie Musik auf Weinbergs-Wegen, Jazz-Wanderungen durch die Weinberge. Habt ihr schon einmal an solch einer Tour mitgemacht? Wir freuen uns über eure Erfahrungsberichte.