Weißweinplätzchen

 

Ganz schnell und nicht besonders aufwändig gelingt euch unser heutiges Rezept für Weißweinplätzchen. Vom Grundteig ähneln sie sehr stark den Butterplätzchen, mit dem feinen erwachsenen Unterschied, dass sie Weißwein enthalten. Aber keine Sorge, vom Weißwein für den Plätzchenteig bleibt noch jede Menge zum Genießen übrig.

 

Plätzchen backen kann man auch ganz hervorragend mit Weißwein. Unser Rezept ist allerdings für die Erwachsenen und wir hoffen ihr habt die gleiche Freude am Backen und genießen wie wir.

 

Zutaten

300 g Butter

375 g Mehl

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

5 EL Weißwein

 

Alle Zutaten miteinander entweder in einer Rührschüssel oder auf der Arbeitsfläche zusammen geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach dem Kneten den Teig am Besten für mindestens eine Stunde kalt stellen und ruhen lassen. Den Teig dann auf der Arbeitsplatte, die ihr schon mit grobem Zucker bestreut habt, ausrollen. Die Ausstechformen eurer Wahl bereitstellen und sobald der Teig dünn genug ausgerollt ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und darauf verteilen. Die Plätzchen dann im etwa 220°C vorgeheizte Backofen für mindestens 10 Minuten backen lassen.

 

Wenn ihr wollt, dann könnt ihr die Plätzchen noch dünn mit Zuckerguss bestreichen. Wir empfehlen euch für die Plätzchen einen trockenen Weißwein, wie beispielsweise einen Riesling oder Chardonnay, zu verwenden. Der schmeckt dann auch hervorragend währen dem Backen und besonders dann nach dem Backen zusammen mit einem der Weißweinplätzchen. Wir wünschen euch gutes Gelingen!