Cesarssalat-mit-Hähnchenbrust_Web

Dieser Salatklassiker ist schnell zubereitet und kann mit allen Zutaten, die euch gut schmecken angereichert werden. Wir haben uns in diesem Fall für Hähnchenbrust entschieden, da sie prima zum Eisbergsalat und den Parmesanflocken passt.

 

Zur aktuellen Fastenzeit haben wir ein leckeres, gesundes und nicht zu schweres Gericht für euch ausgewählt. Wir haben diese Variante ohne Sardellenfilets in der Sauce gemacht, wer es allerdings klassisch mag, kann 2-3 Sardellen mit in der Sauce pürieren.

 

Zutaten

 1 Salatkopf Romana

Parmesan am Stück

250 g Hähnchenbrust

1 TL Honig

Chillisalz

Pfeffer

1 TL Dijonsenf

1/2 Bio-Zitrone

150 ml Sonnenblumenöl

2 TL Joghurt

1 Ei

 

Die Hähnchenbrust in Öl, dem Abrieb der Zitrone, dem Honig (kurz in der Microwelle erhitzen, damit er flüssig wird), Chillisalz und Pfeffer in eine Plastiktüte geben und einmarinieren. Nach ca 2-3 Stunden die Hähnchenfilets aus dem Beutel nehmen und in einer Pfanne kurz heiß anbraten. Darauf achten, dass die Filets innen saftig, aber nicht mehr rosa sind. Währenddessen, die Salatblätter waschen und trocknen. Für die Sauce ein hohes Rührgefäß herrichten, das Ei mit dem Öl, dem Senf und dem Saft einer halben Zitrone mit einem Zauberstab schaumig rühren. Den Joghurt darunter heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zum Garnieren, den Parmesan in grobe Stücke hobeln, den Salat mit der Sauce beträufeln und die Parmesanflocken und die Hähnchenbrust darüber geben.

 

Wer noch eine Sättigungsbeilage mag, kann Baguette in reichlich Öl und Knoblauch in der Pfanne anbraten, bis die einzelnen Scheiben schön kross sind. Wir empfehlen zu diesem Klassiker einen deutschen Riesling oder einen Silvaner.

Guten Appetit!