Douro Portugal

 

Portugal ist nicht nur ein herrliches Reiseziel für die kommende Urlaubszeit, es ist auch ein spannendes und durchaus großes Weinanbaugebiet. Besonders bekannt und weltweit angesehen ist der aus Portugal stammende Portwein.

 

Mit einer Rebfläche von etwa 250.000 Hektar gehört das portugiesische Weinanbaugebiet zum siebtgrößten der Welt. Pro Jahr werden etwa 10 Millionen Hektoliter Wein produziert. Insgesamt gibt es fünf Weinbauzonen. Dabei gelten drei als besonders bekannt.

 

Aus dem Douro-Tal kommt, neben dem Port, auch der körperreiche Barca Velha. Die meisten aus diesem Tal stammenden Rotweine sind liebliche, reif schmeckende Rotweine besonderer Qualität. Im Nordwesten Portugals wird dann der „Grüne Wein“ der leicht moussierende Vinho Verde produziert und angebaut. Der Vinho Verde ist besonders für seinen hohen Säuregehalt berühmt und gilt gemein hin als ein sehr erfrischender Weißwein. Nussige Weißweine und reife Rotweine stammen dann meist aus der Region Dao.

 

Man vermutet, dass Portugal in ganz Europa über die meiste Anzahl autochthoner weißer und roter Rebsorten verfügt. Außerdem und das ist eine wirkliche Besonderheit, haben die Portugiesen das Glück, eine überaus seltene Rebsorte zu beherbergen. Die Colares-Rebe ist eine der echten europäischen Rebsorten und wird in Portugal noch immer im Sand nördlich von Sintra an der Atlantikküste angebaut.

 

Durch das atlantische Klima und die geologische und topografische Vielfalt sind auch die Weine Portugals echte Vielfältigkeits-Meister.