Eiswein-Ernte

Prophezeit wurde uns ein sibirischer Winter. Was wir bisher an Winter erlebten wahr so schwankend wie die Temperaturen selbst. Aber wirklich kalt war es nie. Und das gefährdet die Eisweinernte.

 

Für den Eiswein werden die Trauben erst gelesen, wenn es mehrere Tage -7 C° hat. Das ist uns diesen Winter jedoch bisher leider erspart geblieben. So wie uns nun scheinbar die Eisweinernte 2014 erspart bleiben wird. So manche Winzer scheinen ihre Trauben und eine damit verbundene Ernte inzwischen leider aufgegeben zu haben. Dass sich andere Winzer noch auf die kommenden Wochen verlassen, ist nicht auszuschließen, aber die Ernte wird dieses Jahr wohl generell etwas dürftig ausfallen.

 

Die Produktion von Eiswein stellt für Winter generell ein hohes Risiko dar. Schnell können die Trauben von Edelfäule befallen werden, zu stark der Witterung ausgesetzt sein oder nach einmaligem Gefrieren wieder auftauen, was eigentlich unter keinen Umständen passieren sollte. Deshalb wird der Eiswein hauptsächlich von Winzern mit Erfahrung in diesem Bereich angebaut. Ob ihnen diese Erfahrung auch in diesem Winter nutzt, das wird sich noch zeigen.