tabuleh

Taboulé ist ein Gericht der libanesischen Küche und wird eigentlich mit Bulgur zubereitet, schmeckt mit Couscous aber genau so gut. Egal ob als Vorspeise, leichte Hauptspeis oder schneller Snack für zwischendurch. 

 

Da der Salat sehr leicht ist, greift ihr am besten nicht zu einem besonders schweren Wein. Ein leichter Rotwein oder noch idealer ein Rosé würden zu diesem Gericht wunderbar harmonieren.

 

Zutaten:

200g Couscous
3 Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
1 Chilischote (nicht zu scharf)
5 EL Zitronensaft
6 EL Olivenöl
Bund Petersilie
etwas Minze
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

 

Couscous in eine Schüssel geben mit lauwarmen Wasser bedecken und ca. 20 Minuten ziehen lassen. In der Zeit die Tomaten schälen. Dafür heißes Wasser über die Tomaten gießen, kalt abschrecken und anschließend die Haut abziehen. Die Kerne werden entfernt und das Tomatenfleisch in kleine Würfel geschnitten. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie, Minze und Chilischote waschen und klein hacken. Vorsicht mit der Chilischote. Je nach dem wie scharf sie ist, lieber zu wenig als zu viel verwenden und wenn notwendig nachwürzen. Den Couscous verrühren, überschüssiges Wasser abgießen. Das Öl mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und mit dem Couscous vermischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und vermischen. Abschmecken mit ein paar Petersilienblättern und Paprikapulver garnieren und fertig.

 

Wir haben uns dazu den Château Vignol 2012 aus dem Bordeaux aufgemacht. Die von Bordeaux Wein zur Verfügung gestellte Flasche Rosé hat mit ihrem fruchtigen Aroma nach Erdbeer, Himbeer und Brombeere perfekt mit der Minze des Taboulé harmoniert.