Deutschland gegen Italien

 

Heute Abend steht der Fußballwelt mal wieder ein Klassiker bevor. Im EM Halbfinale stehen sich Deutschland und Italien gegenüber. Wie sieht es denn da in Sachen Wein aus? Wir haben für euch die beiden Länder hinsichtlich des Weins einmal gegenübergestellt. Erfahrt hier mehr zum Italienischen und Deutschen Weinanbau

Wein aus dem Alten Ägypten

 

Weinreben waren zu Zeiten der Alten Ägypter nicht in der natürlichen Flora vorzufinden. Es wird vermutet, dass die Rebe aus dem syrisch-palästinischen Raum, in dem der Weinbau bereits im 4. Jahrtausend vor Christus wichtiger Bestandteil war, eingeführt wurde. Dennoch wurde die Weinrebe und ihr Erzeugnis zu einem sehr wichtigen Bestandteil der ägyptischen Kultur. Wie der Wein gemacht wurde und wo die Ägypter ihn anbauten lest ihr hier

Sommilier

 

Die Bezeichnung “Sommelier” bedeutet übersetzt aus dem Französischen Mundschenk. Bereits in der Bibel wird dieser Beruf erwähnt; damalige Sommeliere waren die Berater des Königs. Heute berät der Sommelier Restaurantbesitzer als auch deren Gäste bei der Weinauswahl. Er führt aber auch die Aufsicht über die anderen Getränke wie Tee, Kaffee, Bier, Spirituosen sowie Zigarren. Wie man Sommilier wird und was den Beruf ausmacht, lest ihr hier

Kellermeister

 

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Kellermeister ein Meisterberuf, der durch eine vorangegangene abgeschlossene Ausbildung als Weinküfer/in oder Winzer/in sowie eine entsprechende Berufspraxis erlernt werden kann. Was genau ein Kellermeister tut und wo er zu finden ist, erfahrt ihr hier

Tannine im Rotwein

 

Besonders in Rotweinen sind Stoffe enthalten, die den Geschmack des Weins und seine Qualität regulieren. Diese Stoffe werden Tannine genannt. Der Begriff leitet sich vom französischen Wort „tanin“ (Gerbstoff ) ab. Entstehung und Besonderheit von Tanninen erklären wir euch hier

Weinkeller

 

Abgeleitet vom Wort „Küferei,“ der Fassbinderei, war der Weinküfer im ursprünglichen Sinn der Fassmeister des Kellers, der Herstellung, Aufstellung und Wartung der Fässer. Heute und durch den wiederkehrenden Trend zum Ausbau des Weins im Barrique (Was bedeutet Barrique?) ist der Beruf des Weinküfer’s wieder in seiner ursprünglichen Form zu finden.  Was genau diese Berufsgruppe mit Wein zu tun hat lest ihr hier

Flaschengärung Champagner

 

Sprudelnd, prickelnd und dekadent. So könnte man den Genuss von Champagner beschreiben. Was ist aber nun der Unterschied zu Prosecco und Sekt? Handelt es sich um “billigen” Champagner? Wir erklären euch hier, dass sich die verschiedene Schaumweine nicht nur in Geschmack und Preis unterscheiden und hinterleuchten in diesem Artikel die unterschiedlichen Herstellungsarten.

Hier näheres zu den Schaumwein-Typen erfahren

Weinrebe

 

Den ökologischen Weinbau kennt man seit den 1960er-Jahren. Ab den 1980er-Jahren wurde der Bioweinanbau immer mehr von den Bioanbauverbänden geprägt. Der erste und heute größte deutsche Verband von Ökowinzern “Ecovin” wurde im Jahr 1985 gegründet. Was aber bedeutet ökologischer Weinbau und warum spricht man von biologischen Anbau?

Lest hier weiter welche Verordnungen wichtig sind, um das Prädikat Bio-Wein zu bekommen und was diesen ausmacht

Flaschenformen Wein

 

Das Wort Weinflasche bezeichnet ein gläsernes, meist kegelförmiges und verschließbares Weingefäß. Jede dieser Flaschenformen hat einen eigenen Namen und wird für verschiedene Rebsorten verwendet. Auch die Größen variieren. Interessantes zu den Weinfalschen erfahrt ihr hier

Weinberg

Am heutigen Tag der Arbeit wollen wir euch mal den Beruf des Winzers ein bisschen näher bringen. Was macht denn so ein Winzer eigentlich?

lest hier mehr zum Berufsbild des Winzers